Unser Konzept für ein citylab.berlin als Digitalzentrum, Labor und Experimentierfeld in Berlin findet regen Anklang. Am kommenden Sonntag gibt es im Rahmen von makecity.berlin kurzfristig einen Rundgang mit anschliessender Projektpräsentation- und Diskussionsveranstaltung.

Alle interessierten BürgerInnen und Initiativen sind herzlich eingeladen! Die Gemeinschaftsstiftung Berlin Tempelhof, fixmyberlin, der THF-Beirat und die Open Knowledge Foundation freuen sich auf euer Kommen!

Ablauf:

11.00 - 12.00 Uhr Rundgang: H2rund, H2lang (Geschosse über dem Kindergarten), grüner Innenhof, Kantine und Kapelle, Innenhof Zollgarage, Räume um die Zollgarage und Endpunkt Zollgarage.
12.00 - 13.30 Uhr Debatte in der Zollgarage über die Etablierung eines CityLabs im ehemaligen Flughafen Tempelhof
Moderation: E.Bodenmeier
Impulse 12.00 - 13.30 Uhr
Senantsverwaltung für Stadtentwicklung: Aktuelle Pläne für Tempelhof (H. Kühne / F. Borch): 15 min
THF Beirat - Jochen Rabe
CityLab - Blick nach außen: Was machen andere Länder und Städte? Beispiele aus: Barcelona, New York und Malmö (plus Taiwan) (Adriana Groh / Constantin Gehrmann): 15 min
Blick nach innen: Umsetzung des CityLabs in Berlin, was brauchen Civic Tech Organisationen in Tempelhof/Berlin (Walter Palmetshofer): 15 min
Konkrete Civic Tech-Anwendungsbeispiele z.B. Mediale Pfade, cadus, Freifunk, FixMyBerlin (Projektvorstellung u.a. Boris Hekele,): 15 min
Updates folgen. Die Location ist der ehemalige Flughafen.

Anschliessend geht es noch zur ~.



UPDATE: Kurzer Bericht von der Veranstaltung am 17.06.

Hier sind die Slides von der Veranstaltung. (Dank an KleineAnfragen!)

Nächste Termine:
27. Juni MAKE CITY, MAKE BERLIN: IMPULSE BERLIN
29. Juni 17:00 Zollgarage - Informationsveranstaltung zur Entwicklung des Tempelhofers Flughafen


Es war eine wunderbare Führung durch das Flughafengelände. Danke an alle interessierten TeilnehmerInnen (wir zählten 42), #makecity Team, Hr Rabe und Hr Kühne für den offenen Austausch!

InnenhofInnenhof

Objekt Objekt

Weitere sehenswerte Bilder sind auf flickr oder hier.

Für neugierige Personen nochmals die Empfehlung für die Floating University.